Willkommen bei kmwi.de , Ihrem Händler für die Programme rund um
 
ArConlound Zusatztools , seit 1998 !     

KMLOGO463_131 neu

Easytools 3.0

 

 
Kontakt
Webmaster
1 & 1 shop
citybut4

Webmaster & © 1998-2019
Klaus Müller, Wilnsdorf 

Postadresse:
Klaus Müller,
Dipl. Ing.
Pfarrfeld 6
57234 Wilnsdorf
Tel: 0271-3937380
Fax: 0271-3937382
e-mail:KM(at)kmwi.de

(bitte ersetzen Sie zum mailen (at) durch @)
 

Streitschlichtung:

Die Europische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben.
Wir sind nicht bereit oder ver- pflichtet, an Streitbeilegungs- verfahren vor einer Verbraucher- schlichtungsstelle teilzunehmen!

EASY-TOOLS 3.0

 


Die Werkzeugsammlung für ArCon® ab Version 5.04

© 2003-2016 by

mediapromote_logo2 

EASY-TOOLS ist eine fast unverzichtbare Sammlung nützlicher Tools zu ArCon, die alle Versionen ab ArCon 5.04 um zusätzliche Funktionen erweitert und Arbeitsabläufe beschleunigt.

Die zusätzlichen Funktionen im Detail:

1. GELÄNDE-FUNKTIONEN

gelaende1 

Importieren Sie Geländehöhenpunkte aus ASCII-Dateien (Textdateien) direkt nach ArCon und generieren daraus automatisch das ArCon-Geländemodell.
Sie sind dabei unabhängig vom Datenformat der zu importierenden Datei, die Importschnittstelle ist für nahezu alle Datenformate anzupassen, Voraussetzung sind lediglich zeilenweise Datensätze.
Filtern Sie die Importdaten nach Wertebereichen, Bezeichnungen u.ä.
Gauss-Krüger-Koordinaten und NN-Höhen werden beim Import an die ArCon-Welt angepasst.
Definieren Sie Ihre Geländeform durch die polygonale Eingabe von Höhenlinien. Dabei werden in definiertem Abstand Höhenpunkte in ArCon eingefügt und das Geländemodell entsprechend manipuliert.
Schneller Zugriff auf Höheninformationen: Lassen Sie sich exakte Koordinaten und Höhenkoten an jedem Punkt in ArCon anzeigen.

zum Seitenanfang

2. HINTERGRUNDBILD IM KONSTRUKTIONSMODUS

Hintergrundbild1 

Mit EASY-TOOLS 3.07 lesen Sie Bitmaps (Lagepläne o.ä.) als Hintergrund im Konstruktionsmodus ein.
Die Bitmaps müssen nicht quadratisch sein, wie bisher von ArCon gewohnt.
Beim Einlesen oder nachträglich können Sie die Bilder frei drehen, skalieren und verschieben, sowohl numerisch als auch per Maus.
Das Hintergrundbild kann ausserdem am Nordpfeil ausgerichtet werden.
Sie können festlegen, in welcher Ebene das Hintergrundbild liegen soll.
Das Hintergrundbild wird auch nach erneutem Laden des Projektes angezeigt.

zum Seitenanfang


3. GAUBEN NUMERISCH VERSCHIEBEN

gaube1 

Gauben haben bisher in ArCon eine Fixposition. Mit Hilfe der EASY-TOOLS können alle Gaubentypen nun millimetergenau nach rechts oder links verschoben werden.

zum Seitenanfang

4. AUSSENWAND-2D-MEHRSCHALIGKEIT

mehrschal_dlg1mehrschal11mehrschal21mehrschal31 
Diese Funktion dient zur automatischen Darstellung einer mehrschaligen 2D-Hülle in der Grundrissansicht des Konstruktionsmodus um die Außenkontur Ihrer Aussenwände herum oder diese überdeckend.
Selektieren Sie einfach eine Aussenwand, stellen Sie Schichtdicken, Schraffuren, Farben, Stiftgrössen und Linientypen ein und lassen Sie die zusätzlichen Schalen um die gesamte Außenkontur des Geschosses automatisch inklusive aller Anschläge erzeugen.
Die 2D-Darstellung wird mit dem Projekt gespeichert und steht auch nach erneutem Laden wieder zur Verfügung.
Es werden keine Änderungen an der ArCon-Projektstruktur vorgenommen, d.h. alle Wände, Massen und Rauminformationen bleiben erhalten.
Die Darstellung kann mit einem Klick wieder gelöscht werden.

zum Seitenanfang

5. SCHRIFTZUG-OBJEKTE

Schriftzug1 

Mit der Funktion 'SCHRIFTZUG-OBJEKTE erstellen' generieren Sie aus normalem Text Einrichtungsobjekte für ArCon, die lediglich aus diesem Schriftzug bestehen.
Die Objekte stehen anschliessend im Objektkatalog zur Verfügung und können wie alle anderen ArCon-Objekte benutzt werden.
Zur Erzeugung stehen Ihnen alle installierten Schriftarten von Windows zur Verfügung.
Formatieren Sie den Text fett, kursiv oder unterstrichen.
Legen Sie die Auflösung und die Abmessungen des Schriftzugs fest, die dieser später in ArCon haben soll.
Wählen Sie Vorder- und Hintergrundfarbe des Schriftzuges.
Entscheiden Sie, ob der Hintergrund transparent wird, oder (z.B. für ein Türschild) mit dargestellt werden soll.

zum Seitenanfang

6. BILD-OBJEKTE

bild-objekt1 

Erstellen Sie aus einem beliebigen .BMP- oder .JPG-Bild ein 3D-Objekt, das anschliessend wie jedes andere ArCon-Objekt zu handhaben ist.
Legen Sie bei der Erzeugung die Auflösung und damit die spätere Grösse des Objekts in ArCon fest.
Die erzeugten Objekte stehen anschliessend im Objektkatalog zur Verfügung.

zum Seitenanfang

7. SCHORNSTEIN-HÖHENEDITOR

schornstein1 

Legen Sie die Höhe von ArCon-Schornsteinen elegant anhand verschiedener Bezugshöhen fest:
- über First
- über Dacheindeckung
- über der Höhe des Geschosses, in dem der Schornstein erzeugt wurde
- über dem ArCon-Null-Level

zum Seitenanfang

8. OBJEKTKETTEN ENTLANG VON POLYGONEN AUF GELÄNDEHÖHE

Objektkette1 

Beschleunigen Sie mit dieser Funktion das Einsetzen von aufgereihten Objekten in ArCon:

Wählen Sie ein beliebiges ArCon-Objekt.
Geben Sie den gewünschten Objektabstand ein.
Legen Sie den Drehwinkel der Objekte um die Z-Achse fest, entweder absolut oder relativ zur Richtung der Objektkette.
Wählen Sie, ob die Objekte sich in ihrer Höhe dem Gelände anpassen sollen.
Geben Sie anschliessend im Konstruktionsmodus das Polygon ein, entlang dem die Objekte plaziert werden sollen.

zum Seitenanfang

9. DACH-HÖHENLINIEN

hoehenlinien1 

Diese Funktion zeichnet Höhenlinien als einzeln löschbare 2D-Linien in Dächer ein. Die Ausgangshöhe kann dabei Oberkante Rohdecke oder Oberkante Fertigfussboden eines beliebigen Geschosses sein. Die eingegebene Höhe bezeichnet wahlweise die UK der Innenverkleidung, die OK des Dachstuhls oder die OK der Dacheindeckung.

zum Seitenanfang

10. TEXTUR- UND OBJEKTTAUSCH

Objektaustausch1 

Mit dieser Funktion können Sie sehr schnell bestimmte Einrichtungsobjekte gegen andere austauschen, also z.B. alle Bäume des Typs 'Baum1' gegen den Typ 'Bäumchen2'.
Die neuen Objekte erhalten dabei die Höhe, Position und Drehung der ausgetauschten Objekte.
Selbiges ist auch mit allen verwendeten Texturen der Einrichtungsobjekte möglich, um z.B. Sitzbezüge aller Stühle auf einmal auszutauschen.

zum Seitenanfang

11. FENSTERNEIGUNG AN DACH ANPASSEN

fensterneigung1 

Mit dieser Funktion wird die obere Fensterneigung von beliebigen Fenstern des Typs 'Fensterkonstruktion, erweitert' an das darüberliegende Dach angepasst. Die mittlere Höhe bleibt dabei erhalten.

zum Seitenanfang

Installationsvoraussetzungen:

Betriebssystem: WIN 8, 8.1  und 10 (Windows 9x, ME, Windows NT 4.0/ 2000 oder XP, Vista und WIN 7 werden nicht mehr empfohlen, weil ab dem 13.01.2015 kein Support mehr dafür angeboten wird.)
Prozessor empfohlen min. 1,5 GHz, 256 Mb RAM
CD-ROM-Laufwerk, USB- oder Parallelport
Bildschirmauflösung min. 1024x768 Punkte

 

 

 

 

 

Easytools 3.0 für ArCon ab 5.04

237,00 €

 

 

Wenn Sie die mit Absicht auf dieser Seite versteckten Orthographie- und Grammatikfehler finden, wird ihnen gestattet, sie zu behalten oder sie,
 - allerdings
nur zu einem guten Zweck gegen Höchstgebot-, auf eBay o.ä.  zu versteigern.
Diese Seite sehen und verstehen Sie bestens, wenn Sie über offene Augen verfügen und „human brain, version 1.0 or above” einsetzen
.